So viel Hilfe konnten wir schon leisten

Liebe Leser*innen,

Die Erinnerung an die heurige Hochwasserkatastrophe im August ist für mich immer noch sehr gegenwärtig, bis heute hält unsere Hilfe für die Menschen aus den betroffenen Gebieten an – auch wenn Spuren der Verwüstung teilweise verblassen und die Medien das Interesse längst verloren haben.
 
Wir konnten schon so viel Hilfe in den vergangenen Wochen leisten: Bereits in den ersten Tagen nach den massiven Regenfällen war ich mit meinen Mitarbeiter*innen in der Katastrophenregion direkt bei den Menschen – mit rascher Soforthilfe aus unserem Katastrophenfonds im Gepäck: 85 Familien konnten wir bisher in Summe 103.300 Euro an Soforthilfe übergeben und damit Leid lindern. Bei jedem Hausbesuch und in vielen persönlichen Gesprächen mit Betroffenen, aber auch mit freiwilligen Einsatzkräften oder Bürgermeister*innen habe ich gehört: „Jetzt wissen wir, dass wir nicht allein gelassen werden. Sagen sie den Spender*innen herzlichen Dank dafür“.
 
Dankbarkeit haben wir auch bei unseren Sprechtagen im Rahmen der „Österreich hilft Österreich“-Aktion erlebt: Angesichts der Bilder von zerstörten Wohnungen und Häusern, begleiteten meine Mitarbeiter*innen die betroffenen Menschen bei der Antragstellung, damit sie zu Hilfsgeldern kommen. So konnten weitere 288.000 Euro an Hilfsgelder an 372 Haushalte ausgezahlt werden.

Da weiß man, wie wichtig es ist, bei den Menschen zu sein! Nicht zuletzt ist es gerade diese Dankbarkeit der Menschen, die auch unserer Arbeit und Hilfe Sinn verleiht.

 
Danke Ihnen sehr herzlich für Ihre Unterstützung!





Ernst Sandriesser
Caritasdirektor

PS: Danke für Ihre Solidarität, die unsere Hilfe möglich macht! Denn unsere Hilfe, mit der wir darüber hinaus auch langfristig Betroffene unterstützen, geht weiter.  

Unsere Hilfe geht weiter

"In so einer Situation spüren wir, wie wichtig es ist, bei den Menschen zu sein.“ Und das werden wir weiterhin tun! Mit unserer Erfahrung und unseren Kontakten können wir zielgerichtet und schnell helfen! Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, den Katastrophenfonds zu füllen. Damit leisten wir einerseits Wiederaufbauhilfe für die jetzigen Hochwasseropfer und sind andererseits damit für den nächsten Katastrophenfall vorbereitet.

Katastrophenfonds unterst├╝tzen
Teilen teilen bei Facebook

Caritas Kärnten

Sandwirtgasse 2
A-9020 Klagenfurt
T +43 463 555 60
kommunikation@caritas-kaernten.at
www.caritas-kaernten.at

Wichtige Links

Newsletter abmelden
Newsletter weiterleiten
Persönliche Einstellungen

Spendenkonten

Kärntner Sparkasse
BIC: KSPKAT2KXXX
IBAN: AT40 2070 6000 0000 5587

Facebook Instagram Twitter Youtube